MARKTGEMEINDEAMT ANGER
Südtiroler Platz 3, 8184 Anger
Tel: 03175 2211-0
Fax: 03175 2211-400
E-Mail: gde@anger.gv.at
  • data/image/144/gemeinde_anger_blick_auf_anger_teaser_201_0.jpg
  • data/image/144/gemeinde_anger_anger_wassergarten_teaser_201_1.jpg
  • data/image/144/gemeinde_anger_heilbrunn_teaser_201_2.jpg
  • data/image/144/gemeinde_anger_baierdorf_teaser_201_3.jpg
  • data/image/144/gemeinde_anger_hauptplatz_mit_pfarrkirche_teaser_201_4.jpg
  • data/image/144/gemeinde_anger_feistritz_mit_klml_teaser_201_5.jpg
  • data/image/144/gemeinde_anger_anger_rauchstube_teaser_201_6.jpg
  • data/image/144/gemeinde_anger_adapolstermbelfabrik_teaser_201_7.jpg
  • data/image/144/gemeinde_anger_brand_teaser_201_8.jpg
  • data/image/144/gemeinde_anger_edelschachen_mit_zetz_teaser_201_9.jpg
logo
http://www.anger.gv.at/data/image/thumpnail/image.php?image=144/gemeinde_anger_article_2917_0.jpg&width=820

Heute Gegner...

Unter der organisatorischen Leitung von Bruno Nezbeda fand am Samstag, 30.August 2014 ein Fuß- ballturnier der Fusionsgemeinden Anger – Baierdorf – Feistritz – Naintsch im Stadion Anger statt. Dabei spielte jede Mannschaft, die neben einigen Vereinsspielern auch Personen des öffentlichen Lebens (sog. Amateure) einsetzen musste im Meisterschaftssystem gegen alle anderen. Die Spielzeit auf dem Kleinfeld betrug jeweils 2 mal 10 Minuten, Spielleiter war ex-FIFA-Schiedsrichter „Zacherl“ aus Birkfeld.

War das erste Spiel zwischen Anger und Baierdorf, das mit einem gerechten 1:1 endete noch von einem eher vorsichtigen Abtasten geprägt, so entwickelten sich mit zunehmender Turnierdauer immer rassigere Matches. Im zweiten Spiel kämpften die Naintscher Spieler Feistritz mit 2:1 nieder und landeten damit den ersten Sieg des Tages.

Das Aufeinandertreffen zwischen Anger und Naintsch brachte in der dritten Partie dann einen doch recht klaren 4:2-Sieg für Anger, wobei die eingesetzten „Profis“ Thomas Fiedler und Jürgen Heil erstmals mit schönen Toren aufzeigten.

 

http://www.anger.gv.at/data/image/thumpnail/image.php?image=144/gemeinde_anger_article_2917_1.jpg&width=820

... und morgen ???

Im vierten Spiel des Tages mussten die Feistritzer gegen Baierdorf gewinnen, um nicht chancenlos zu werden, was dank des Einsatzes der ehemaligen Profis Paul und Max Bajlitz sowie Uwe Hölzl mit einem 2:1-Sieg auch gelang. Leider verletzte sich der später zum „Tormann des Turniers“ gewählte Ewald „Guggie“ Gu- gatschka am Oberarm und musste ausscheiden.

Eigentlich sollte als nächste Paar- ung Anger gegen Feistritz spielen, durch massivste Interventionen von Bgm. Franz Neuhold und Trainer Peter Bauer beim Organisator wurde das Spiel Baierdorf gegen Naintsch vorgezogen, um das von den beiden erhoffte und erwartete "große" Finale um den Turniersieg nicht vorwegzuneh- men…

Um das Turnier nicht als Letzter zu beenden benötigte die bei den Buchmachern als Mitfavorit gehandelte Baierdorfer Alpinfussballtruppe unbedingt einen Sieg, der nach hartem und rassigem Kampf auch tatsächlich mit 3:1 gelang!

Beim erwarteten hochklassigen Finale zwischen Anger und Feistritz, das die zukünftigen „Süd-Angerer“ unbedingt 

http://www.anger.gv.at/data/image/thumpnail/image.php?image=144/gemeinde_anger_article_2917_2.jpg&width=820

... PARTNER !!!

gewinnen mussten - während Anger ein Unentschieden schon zum Turniersieg gereicht hätte - ließen die "Jungprofis" dann doch nichts mehr „anbrennen“ und fertigten Feistritz gnadenlos mit 5:1 ab.

Den Pokal „Torschützenkönig“ des Turniers bekam dann Thomas Fiedler (Anger) überreicht, der mit 4 Toren vor seinem Teamkollegen Jürgen Heil (3 Tore) gewann.

Die (gleich) großen Pokale, die von den 4 Bürgermeistern zur Verfügung gestellt worden waren wurden dann von den anwesenden Bürgermeistern Hubert Höfler, der als einziger auch aktiv im Einsatz war (!), Franz Neuhold, Herbert Schoberer und – in Vertretung von Ing. Hans Schaffler – Gemeinderätin Manuela Sommer übergeben. 

Obmann Alois Nießl bedankte sich bei den Gemeinden für  die ständige Unterstützung des SV ADA Anger und versprach, im nächsten Jahr anstelle des „Fusionsturniers“ dann eben ein „Gemeindeturnier“ zu veranstalten.