MARKTGEMEINDEAMT ANGER
Südtiroler Platz 3, 8184 Anger
Tel: 03175 2211-0
Fax: 03175 2211-400
E-Mail: gde@anger.gv.at
  • data/image/144/gemeinde_anger_teaser_196_0.jpg
logo
» Gewerbefläche zu vermieten!
» Rot-Kreuz-Blutspendeaktion

Gewerbefläche zu vermieten!

In der Pettauer Straße ist eine 222 m² große Gewerbefläche zu vermieten!

Ihre Anfragen richten Sie bitte an Frau Karola Offenegger unter 0676/977 14 45

Rot-Kreuz-Blutspendeaktion

Am Sonntag, dem 27.08.2017 findet von 08:00 bis 12:00 Uhr eine Blutspendeaktion bei der Freiwilligen Feuerwehr Anger, Florianiweg 10, 8184 Anger, statt.

data/image/144/gemeinde_anger_article_3204_0.jpg

Anger = EUropa - GEMeinde

28.April 2006

Im Rahmen eines EU-Wirtschaftsforums unter dem Motto "Nachbar Ungarn" wurde der Marktgemeinde Anger am 28.April 2006 - als erster Gemeinde des Bezirkes Weiz - der Titel

"Europa - Gemeinde" (=EU-GEM)

von der Steiermärkischen Landesregierung verliehen.

Auf Einladung der Wirtschaftsregion Anger, der Wirtschaftskammer Weiz und des Weizer Energie-Innovationszentrums (W.E.I.Z.) waren Vertreter der Wirtschaftskammer des Komitats Baranya (Ungarn) aus Pécs zu Besuch.

Ing. Horst Fidlschuster (EU-Regionalmanagement Ost/RMO) berichtete in seinem Referat "Zukunft des grenzüberschreitenden EU-Programms Interreg-Ziel3" über die aktuelle Fördersituation im Regionalkonzept der EU und wies auf die Notwendigkeit hin, konkrete (und förderwürdige) Projekte für den Fall der Zugehörigkeit zu einer "Leader-plus"-Region ab Jänner 2007auszuarbeiten.

Herr Szigéti (Betriebsleiter der Fa.ADA in Körmend/Ungarn) berichtete über die vielfältigen Probleme des Einstiegs unseres Hauptarbeitgebers in den ungarischen Binnenmarkt, aber auch über die Bereitschaft, gemeinsam Lösungen zu finden und die Chancen in den nunmehr grenzüberschreitenden Märkten erfolgreich zu bestehen.

Frau Katalin Králik von der Wirtschaftskammer Pécs referierte über bereits laufende gemeinsame Projekte und Fördermöglichkeiten bilateraler Firmenkooperationen zwischen dem Komitat Baranya und der Oststeiermark.

Frau Ágnes Szabó (Pecs) berichtete über die Zusammenarbeit des EIC (Euro Info Center) mit den EU-Stellen in der Steiermark.